Satzung

A. Allgemeines
§ 1
Name, Sitz, Geschäftsjahr
(1) Der Verein führt den Namen > Altoberpfälzer Freundeskreis e. V.< und ist in das Vereinsregister 6 beim Amtsgericht Weiden eingetragen.
(2) Sitz des Vereins ist Weiden i. d. OPF.
(3) Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.
§ 2
Vereinszweck
(1) Zweck des Vereins ist die Förderung und Pflege des Oberpfälzer Brauchtums in allen
kulturellen Bereichen durch Abhaltung kultureller Veranstaltungen wie:
a) Heimatabende
b) Theateraufführungen
c) Musik- und Tanzveranstaltungen
d) Historische Nachforschungen u. Vorträge des Raumes Oberpfalz
e) Pflege und Lesung der Oberpfälzer Mundart
(2) Der Verein ist gemeinnützig. Er darf keine Gewinne erzielen; er ist selbstlos tätig und
verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Die Mittel des Vereins dürfen
nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden.
(3) Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus den Mitteln des Vereins. Niemand darf durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.
B. Mitgliedschaft
§ 3
Erwerb der Mitgliedschaft
(1) Ordentliches Mitglied des Vereins kann jede natürliche Person werden.
(2) Die Aufnahme in den Verein ist schriftlich beim Vorstand zu beantragen. Bei beschränkt Geschäftsfähigen,
insbesondere Minderjährige, ist der Antrag auch von den gesetzlichen Vertreter zu unterschreiben.
Dieser verpflichtet sich damit zur Zahlung der Mitgliedsbeiträge für den beschränkt Geschäftsfähigen.
(3) Der Vorstand entscheidet über den Aufnahmeantrag nach freiem Ermessen. Die Aufnahme
kann ohne Angabe von Gründen abgelehnt werden. Der Eintritt wird mit Aushändigung
einer schriftlichen Aufnahmeerklärung (Ausweis) wirksam.
(4) Ein Rechtsanspruch auf die Aufnahme in den Verein besteht nicht.
(5) Die Mitgliederversammlung kann solchen Personen, die sich besondere Verdienste um den
Verein oder um die von ihm verfolgten satzungsmäßigen Zwecke erworben haben, zu Ehren-
mitgliedern ernennen. Ehrenmitglieder haben alle Rechte eines ordentlichen Mitglieds.
§ 4
Rechte und Pflichten der Mitglieder
(1) Die Mitglieder sind berechtigt, an den Veranstaltungen des Vereins teilzunehmen.
(2) Die Mitglieder sind verpflichtet, die kulturellen Bestrebungen und Interessen des Vereins nach besten
Kräften zu unterstützen und Anordnungen der Vereinsorgane zu befolgen. Sie sind ferner verpflichtet,
die festgesetzten Beiträge zu zahlen. (3) Aktives und passives Wahlrecht nach Vollendung des 18.Lebensjahres.
§ 5
Beendigung der Mitgliedschaft
(1) Die Mitgliedschaft endet durch: a) Tod b) freiwilligen Austritt c) Streichung aus der Mitgliederliste
d) Ausschluss
(2) Der Austritt ist nur zum Schluss eines Kalenderjahres zulässig und muss spätestens 3 Monate vor Ablauf des
Kalenderjahres gegenüber dem Vorstand schriftlich erklärt werden. Bei beschränkt Geschäftsfähigen
ist die Austrittserklärung auch von dem gesetzlichen Vertreter zu unterschreiben.
(3) Die Streichung von der Mitgliederliste kann durch Beschluss des Vorstandes erfolgen, wenn das Mitglied trotz
zweimaliger Mahnung mit der Zahlung von mindestens 3 Monatsbeiträgen im Rückstand ist. Die Streichung
darf erst beschlossen werden, wenn nach der Absendung der 2. Mahnung zwei Monate verstrichen sind und
in dieser Mahnung die Streichung angedroht wurde. Der Beschluss über die Streichung ist dem Mitglied mitzuteilen.
(4) Der Ausschluss ist nur bei Vorliegen eines wichtigen Grundes statthaft. Ausschließungsgründe sind insbesondere
a) grobe Verstöße gegen Satzung und Interessen des Vereins sowie gegen Beschlüsse und Anordnungen der
Vereinsorgane.
b) unehrenhaftes Verhalten innerhalb und außerhalb des Vereins.
Über den Ausschluss entscheidet die Vorstandschaft durch Beschluss. Vor der Beschlussfassung ist dem Mitglied
unter Setzung einer Frist von mindestens 2 Wochen Gelegenheit zu geben, sich persönlich vor dem Vorstand
oder schriftlich zu rechtfertigen. Der Beschluss des Vorstands ist schriftlich zu begründen und dem Mitglied zu-
zusenden. Der Ausschluss ist sofort mit der Beschlussfassung wirksam.
§ 6
Mitgliedsbeitrag
(1) Der Mitgliedsbeitrag ist jährlich im voraus zu zahlen und auch für den Eintrittsmonat voll zu entrichten. Seine
Höhe bestimmt die Mitgliederversammlung auf Vorschlag des Vorstands.
C. Vereinsorgane
§ 7
Organe des Vereins
Organe des Vereins sind: a) der Vorstand b) der Ausschuss c) die Mitgliederversammlung
§ 8
Vorstand
(1) der Vorstand besteht aus: dem 1. Vorsitzenden, dem 2. Vorsitzenden, dem Schatzmeister, dem Schriftführer.
(2) Vorstand im Sinne des § 26 BGB sind der 1. und 2. Vorsitzende, Schatzmeister, Schriftführer
(3) Die gerichtliche und außergerichtliche Vertretung des Vereins erfolgt durch den Vorstand im Sinn des § 26 BGB.
Alle Vorstandsmitglieder sind je alleinvertretungsberechtigt. Rechtsgeschäfte mit einen Geschäftswert bis
2000 € sind für den Verein nur verbindlich, wenn die Zustimmung des Ausschusses vorliegt.
Rechtsgeschäfte mit einen Geschäftswert ab 2000 € sind für den Verein nur verbindlich, wenn die Zustimmung der Mitgliederversammlung vorliegt.
Jedes Vorstandsmitglied ist einzeln zu wählen. Wählbar sind nur Vereinsmitglieder.
Die Vereinigung mehrerer Vorstandsämter in einer Person ist unzulässig.
(4) Scheidet ein Mitglied des Vorstands vorzeitig aus, so kann der Vorstand für die restliche Amtsdauer aus der
Reihe der Vereinsmitglieder wählen.
(5) Der Vorstand gibt sich seine Geschäftsordnung selbst.
(6) Der Vorstand beschließt in Sitzungen, die vom Vorsitzenden, bei dessen Verhinderung, von einen seiner
Stellvertreter einberufen werden. Er ist beschlussfähig, wenn mindestens 3 Mitglieder, darunter der Vorsitzende
oder einer seiner Stellvertreter, anwesend sind. Bei Beschlussfassung entscheidet die Mehrheit der abgegebenen
Stimmen; bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des Vorsitzenden, bei dessen Abwesenheit die Stimme des Sitzungsleitenden stellvertretenden Vorsitzenden. Der Vorstand kann im schriftlichen Verfahren beschließen,
wenn alle Vorstandsmitglieder dem Gegenstand der Beschlussfassung zustimmen. Sitzungsleitenden stellvertretenden Vorsitzenden. Der Vorstand kann im schriftlichen Verfahren beschließen,
wenn alle Vorstandsmitglieder dem Gegenstand der Beschlussfassung zustimmen.
(7) Der Vorstand hat seine Entscheidungen schriftlich niederzulegen und zu unterzeichnen.
(8) Der Vorstand bleibt bis zur Neuwahl im Amt.
§9
Ausschuss
(1) Der Ausschuss besteht aus dem Vorstand (§8) und bis zu 4 Ausschussmitgliedern. Er wird auf die Dauer von zwei Jahren gewählt von der Mitgliederversammlung.
Er bleibt jedoch bis zur Neuwahl im Amt. Jedes Mitglied ist einzeln zu wählen.
Wählbar sind nur Vereinsmitglieder, die den Verein mindestens zwei Kalenderjahre angehören.
(2) Der Ausschuss hat die Aufgabe: a) den Vorstand bei wichtigen Vereinsangelegenheiten zu beraten und bei der
Vorbereitung von Vereinsveranstaltungen zu unterstützen;
die Objektivität der Geschäftführung zu überwachen und die ausschließliche Verwendung der Beiträge
für die satzungsmäßigen gemeinnützigen Zwecke zu sichern. Bei Rechtsgeschäften mit einen Geschäfts –
wert bis 2000 € ist seine Zustimmung erforderlich.
§10
Mitgliederversammlung
(1) Die Mitgliederversammlung ist das oberste Organ des Vereins. Ihr steht die letzte Entscheidung in all den Verein
betreffenden Fragen zu, soweit dies nicht in der Satzung ausdrücklich einen anderen Organ vorbehalten ist.
Ihrer Beschlussfassung unterliegen:
a) Genehmigung des vom Vorstand aufgestellten Haushaltsplanes für das nächste Geschäftsjahr; Entgegennahme des Jahresberichts des Vorstands;
b) Wahl und Abberufung der Mitglieder des Vorstands; c) Bestellung von zwei Kassenprüfern auf die Dauer von
zwei Jahren. Die Kassenprüfer haben das Recht, die Vereinskasse und die Buchführung jederzeit zu überprüfen.
Über die Prüfung der gesamten Buch- und Kassenführung haben sie der Mitgliederversammlung Bericht zu
erstatten. d) Festsetzung der Mitgliedsbeiträge e) Änderung der Satzung f) Anträge des Vorstands
g) Anträge der Mitglieder, soweit diese mindestens eine Woche vor einer Mitgliederversammlung beim Vorstand
schriftlich mit kurzer Begründung eingereicht wurden. h) Ernennung von Ehrenmitgliedern i) Auflösung des Vereins.
(2) Die Mitgliederversammlung wird vom Vorstand unter Einhaltung einer Frist von einer Woche und unter
Mitteilung der Tagesordnung in Schriftform einberufen. Zusätzlich soll in der Tageszeitung Der neue Tag auf die Versammlung hingewiesen werden.
(3) Die Mitgliederversammlung wird vom 1. Vorsitzenden und bei dessen Verhinderung von einem seiner beiden
Stellvertreter, bei deren Verhinderung von einen anderen Vorstandsmitglied geleitet.
(4) Jede ordnungsgemäß einberufene Mitgliederversammlung ist beschlussfähig.
(5) Das Stimmrecht kann nur persönlich ausgeübt werden.
(6) Die Beschlüsse der Mitgliederversammlung werden mit einfacher Stimmenmehrheit, bei Satzungsänderung
mit 3/4 Mehrheit und bei Auflösung des Vereins mit 4/5 Mehrheit gefasst. Auf Antrag eines Mitglieds ist geheim
abzustimmen.
(7) Über die in der Versammlung gefassten Beschlüsse ist eine Niederschrift aufzunehmen, die von dem Versammlungsleiter und dem Schriftführer zu unterzeichnen sind.
§ 11
Auflösung
(1) Der 1. und 2. Vorsitzende sind gemeinsam vertretungsberechtigte Liquidatoren, soweit die Mitgliederversammlung nichts anderes beschließt.
(2) Bei der Auflösung des Vereins oder bei Wegfall seines bisherigen Zweckes, fällt das Vermögen des Vereins an eine steuerbegünstigte Körperschaft der Stadt Weiden, an den Heimatring Weiden, der zum Zeitpunkt der Auflösung als gemeinnützig anerkannt ist, oder an einen in der Mitgliederversammlung genannten Verein, der auch als gemeinnützig anerkannt ist.
(3) Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend, wenn der Verein aus einen anderen Grund aufgelöst wird
oder seine Rechtsfähigkeit verliert.
§ 12
Inkrafttreten der Satzung
Vorstehende Satzung wurde errichtet am 24.01.1984 geändert am 16.10.1986
und neu gefasst am 20.03.2015. Sie tritt mit der Eintragung ins Vereinsregister in Kraft.

Verantwortlich zum Zeitpunkt der Änderung: Günter Woppmann/ Salome Rauch

gez 1. Vorsitzender
gez. 2. Vorsitzende
Weiden/OPf., den 20.05.2015

Hier finden Sie uns

Altoberpfälzer Freundeskreis e.V.
Bisamweg16a
92637 Weiden i.d.OPf.

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 961 36609 +49 961 36609